Kreuzfahrt-mit-Mein-Schiff-Bordleben-Sicherheit

Allgemeine Sicherheit

Die Sicherheit der Gäste und der Crew hat bei TUI Cruises immer oberste Priorität. Wir bewerten die Sicherheitslagen in unseren Zielgebieten kontinuierlich. Soweit erforderlich, entwickeln wir im Sinne der Sicherheit unserer Gäste und Crew alternative Reiserouten. Hierzu sind wir im stetigem Kontakt mit den Agenturen vor Ort, verschiedenen nationalen und internationalen Behörden sowie unseren Muttergesellschaften TUI und RCCL.

Bei bestimmten Reiserouten gelten zudem besondere Sicherheitsvorkehrungen, die natürlich aus Gründen der Sicherheit geheim bleiben müssen. Ein Beispiel dafür ist die Durchquerung des Golfs von Aden bei der Transreise in den Orient.

Sicherheit an Bord

Ihr Wohlbefinden und Ihre Sicherheit haben bei uns oberste Priorität!
Als Kreuzfahrtunternehmen mit höchsten Qualitätsansprüchen ist uns bei TUI Cruises neben den hohen Sicherheitsanforderungen die Weiterbildung unserer Mitarbeiter an Bord und an Land besonders wichtig.

Ein wesentlicher Bestandteil eines entspannten Urlaubs auf dem Meer ist das Wissen, sich voll und ganz auf die Besatzung an Bord und die Mitarbeiter an Land verlassen zu können. Denn wer eine Kreuzfahrt bei TUI Cruises bucht, ist von Anfang an in guten Händen!

An Bord der Mein Schiff® Flotte kümmert sich jeden Tag eine qualifizierte und kompetente Crew um Ihr Wohlergehen und Ihre Sicherheit. An Land sind es weitere Mitarbeiter, die für einen reibungslosen Ablauf Ihrer Kreuzfahrt sorgen. Genau deshalb investieren wir kontinuierlich in die Weiterbildung all unserer Mitarbeiter. Speziell hierfür haben wir das Schulungsprogramm CLASS ins Leben gerufen: CLASS steht für C wie Courtesy (Höflichkeit), L wie Learning (Bildung), A wie Attitude (Einstellung), S wie Service und S wie Stil. Neben allgemeinen Kursen zu Service-Themen wie Aufmerksamkeit und Kommunikation stehen hier intensive Sicherheitstrainings im Vordergrund, damit jeder Mitarbeiter individuell auf die für seinen Bereich spezifischen Aufgaben vorbereitet wird und spezielle Sicherheitskompetenzen erlangt: Crowd Management, Fire Management, Krisenmanagement, Erste Hilfe, das richtige Verhalten im Ernstfall und vieles mehr. Die Sicherheitstrainings unserer Crew finden regelmäßig statt und sind nach internationalen Standards ausgerichtet.

Damit auch Sie mit den Sicherheitsstandards an Bord vertraut werden, wird jeweils vor dem Auslaufen des Schiffs an Bord der Mein Schiff® Flotte die international vorgeschriebene Seenot-Rettungsübung durchgeführt. Für jeden Passagier ist es Pflicht, daran teilzunehmen. Alle wichtigen Service-Stationen und die Reiseleitung sind stets mit deutschsprachigem Personal besetzt.

Für alle Nichtmuttersprachler bieten wir bei uns an Bord regelmäßig Deutschkurse an. Schließlich möchten Sie sich im Urlaub rundum wohlfühlen – und dazu gehört, dass Sie sich als Gast stets verstanden und sicher fühlen.

Informationen zur Seenotrettungsübung
Die internationalen Bestimmungen schreiben die Seenotrettungsübung innerhalb der ersten 24 Stunden einer Reise vor. TUI Cruises führt die Übung bereits noch am Anreisetag durch. Für jeden Passagier ist es Pflicht, daran teilzunehmen. Dabei wird den Gästen unter anderem das richtige Anlegen der Rettungswesten demonstriert, es werden ihnen die Fluchtwege gezeigt und sie werden zu den Rettungsbooten geführt.

Auf der Mein Schiff® Flotte werden die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsstandards eingehalten, die in regelmäßigen Abständen von externen, unabhängigen Gutachtern überprüft werden. Die Mein Schiff 1 wurde 2009 komplett umgebaut und modernisiert und die Mein Schiff 2 in 2011.

Bei Fragen zum Thema Sicherheit wenden Sie sich bitte an unser Service Team.

Wichtiger Hinweis:

Auf dieser Seite finden Sie beispielhaft die Sicherheitsfilme der Mein Schiff 1 und der
Mein Schiff 2. An Bord während der verpflichtenden Seenotrettungsübung wird Ihnen dann der für Sie relevante Sicherheitsfilm gezeigt.