TUI-Cruises-Mein-Schiff-Nachhaltigkeit-Gesellschaftliches-Engagement

Unser Engagement

Gesellschaftliche, soziale und ökologische Interessen miteinander verbinden – dafür engagiert sich TUI Cruises in regionalen und internationalen Projekten.

Mitglied bei Futouris e.V. – Die Nachhaltigkeitsinitiative

Als erstes Kreuzfahrtunternehmen ist TUI Cruises der Nachhaltigkeitsinitiative „Futouris e. V.“ beigetreten, um sich gemeinsam mit anderen Reiseveranstaltern und Reiseunternehmen für die Verbesserung der Lebensverhältnisse, für den Erhalt der biologischen Vielfalt und für den Umwelt- und Klimaschutz in den Destinationen einzusetzen.

Korallenschutz in der Karibik: SECORE Foundation
Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Futouris e.V. engagiert sich TUI Cruises beim SECORE Korallenschutzprojekt vor der Küste Curacaos. SECORE („SExual COral REproduction”) ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Wiesbaden.
In Zusammenarbeit mit Zoo-Aquarien, Wissenschaftlern und lokalen Interessensvertretern beschreitet die Stiftung neue Wege im Natur- und Artenschutz.

Forschung auf hoher See mit dem Helmholtz-Zentrum

Forschung auf einem Kreuzfahrtschiff? Was zunächst ungewöhnlich klingt, ist eine zukunftsweisende Kooperation zwischen dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) und TUI Cruises. Bereits heute setzt die Reederei mit ihren Neubauten neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit. Mit der Unterstützung der Forscher soll die Umweltforschung auf hoher See ausgeweitet werden.

Kooperation mit dem IFAW

In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Tierschutz-Fonds (IFAW) hat TUI Cruises einige Informationen, u.a. über die Gefährdung von Walen und den bedenklichen Verzehr von Walfleisch, für Sie zusammengestellt. Aus Gründen des Artenschutzes und zum Schutz der eigenen Gesundheit empfiehlt TUI Cruises seinen Gästen von dem Verzehr von Walfleisch abzusehen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie zum Schutz der Wale beitragen können.

Unterstützung der Maritimen LNG Plattform

TUI Cruises unterstützt als Gründungsmitglied die Maritime LNG Plattform. Deren Ziel ist die Gestaltung und Förderung einer entsprechenden Treibstoff-Infrastruktur in Deutschland um künftig mehr Schiffe in mehr Häfen mit verflüssigtem Erdgas zu versorgen. Im Vergleich zu herkömmlichen Dieselmotoren werden durch LNG die CO2 Emissionen um bis zu 25 Prozent, SOx (Schwefeldioxid) Emissionen, Feinstaub und NOx (Stickstoffoxid) Emissionen um 100 Prozent reduziert.

Mitglied im B.A.U.M. e.V.

Bereits seit 2011 ist TUI Cruises außerdem Mitglied im Bundesdeutschen Arbeitskreis für umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. B.A.U.M. wurde 1984 als erste überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft gegründet und ist heute mit über 500 Mitgliedern europaweit das größte Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften.

Engagement regional: Das Geld hängt an den Bäumen

TUI Cruises unterstützt auch lokale nachhaltige Projekte: So kommen die Säfte, die wir in der Hamburger Zentrale bei Besprechungen anbieten, seit Sommer 2012 von der Hamburger Initiative „Das Geld hängt an den Bäumen“. Hinter dem ökologischen Sozialprojekt steckt die Idee, nicht geerntete Äpfel zu verwerten.