Mein-Schiff-Patenschaft

TUI Cruises Patenschaft

Die Wahrnehmung von Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt ist ein wichtiger Bestandteil für den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens. Deshalb engagieren wir uns auf vielfältige Art und Weise für die wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklung an unseren Standorten und in den Destinationen, in denen wir mit der Wohlfühlflotte von TUI Cruises zu Gast sind.

Ein Bestandteil unseres gesellschaftlichen und sozialen Engagements ist die TUI Cruises Patenschaft. Seite 2014 haben wir unsere Kraft gebündelt und unterstützen jeweils ein Jahr lang eins von den Mitarbeitern ausgewähltes Patenprojekt. Dabei soll unsere Hilfe kleinen und vor allem regionalen Organisationen an unseren Standorten Hamburg und Berlin zugutekommen. Die persönliche Beziehung des vorschlagenden Mitarbeiters spielt bei unserer Entscheidungsfindung ebenfalls eine wichtige Rolle.

Durch diverse Aktionen an Land und an Bord der Mein Schiff Flotte Geld gesammelt. Dabei sind die Mitarbeiter aufgerufen, eigene Vorschläge einzubringen, die dann mit viel Ideenreichtum und tatkräftiger Unterstützung von Kollegen und Unternehmen verwirklicht werden. Zu Beginn des darauffolgenden Jahres überreichen die Geschäftsführung von TUI Cruises und der Projektinitiator den gesammelten Betrag an die jeweilige Einrichtung. Eine Spendenbescheinigung erhält TUI Cruises natürlich nur für den Betrag, den das Unternehmen aus eigenen Mitteln aufbringt.

Die Einführung der TUI Cruises Patenschaft bedeutet nicht, dass in besonders tragischen Situationen, wie zum Beispiel der Katastrophe auf den Philippinen 2013, in denen auch Crewmitglieder persönlich betroffen waren, keine spontane Hilfe geleistet wird. Hier behalten wir uns vor, einen Teil der Spenden der TUI Cruises Patenschaft einzusetzen, um zu unterstützen.

Unser Patenprojekt 2017: „Ankerland e.V.“

Hilfe für traumatisierte Kinder
In Hamburg leben 5.000 bis 10.000 Kinder und Jugendliche mit schweren Trauma-Folgestörungen. Die Gründe für die Traumata sind dabei vielzählig und reichen von sexueller und seelischer Gewalt, Terror, Missbrauch oder Mobbing bis hin zu Verkehrsunfällen. Viele Gründe also, warum die Kinderseele bricht. Die bestehenden Versorgungsmöglichkeiten in Krankenhäusern und bei ambulanten Therapeuten sind oftmals unzureichend und nicht auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet. Für stationäre Therapieangebote gibt es lange Wartezeiten – darüber hinaus sind diese oft der Auslöser für zusätzliche Isolation und Stigmatisierung.

Das persönliche Umfeld spielt eine große Rolle, wenn es um die Bewältigung der Traumata geht. Gerade die Integration in Schule oder Beruf bereitet den Kindern und Jugendlichen meist große Probleme, sodass eine umfangreiche Betreuung notwendig ist, um nicht nur entwicklungsbedingte Störungen und psychosomatische Erkrankungen für das spätere Leben zu verhindern, sondern den Kinder auch eine faire Chance der gesellschaftlichen Teilhabe zu ermöglichen.

Damit diese traumatisieren Kinder die gleichen Zukunftschancen haben, gibt es Ankerland. Der 2008 gegründete Förderverein setzt sich mit seinem Trauma-Therapiezentrum in Hamburg für eine solche Betreuung ein und bemüht sich um die Verbesserung der aktuellen Versorgungslage. Ankerland finanziert diese wichtige Arbeit ausschließlich über Spenden. Mit einem erfahrenen Team aus Psychotherapeuten, Musik- und Kunsttherapeuten bietet das Trauma-Therapiezentrum eine speziell auf Trauma-Folgestörungen ausgerichtete Intensiv-Behandlung für verletzte Kinderseelen an. Derzeit behandelt Ankerland 52 psychisch schwer traumatisierte Kinder und Jugendliche zwischen 2 und 21 Jahren, unter denen auch unbegleitete Flüchtlinge sind. Sie werden kostenlos behandelt und auf ihrem oft langen Weg der Heilung unterstützt.

Bei Fragen zur TUI Cruises Patenschaft wenden Sie sich gern an unsere Presseabteilung.

Sie wollen unser aktuelles Patenschaftsprojekt direkt unterstützen?
Wir freuen uns gemeinsam mit „Ankerland e.V.“ über Ihre Spenden:


Spendenkonto des Ankerland e.V. bei der Bank für Sozialwirtschaft
SWIFT / BIC: BFSWDE33HAN
IBAN: DE
44 2512 0510 0001 4917 00
Verwendungszweck: TUI Cruises Patenschaft


Selbstverständlich erhalten sie bei Bedarf eine Spendenbescheinigung zur Einreichung bei Ihrem Finanzamt. Bitte kontaktieren Sie dazu direkt die Mitarbeiter von „Ankerland e.V.“.